Wieviel Selbstliebe steckt in Dir?

Du hast schon viel über Selbstliebe gehört oder auch gelesen? Und nun möchtest Du mal einen Test machen und messen wie viel Selbstliebe in Dir steckt? Vielleicht so etwas wie auf einer Skala von 1 bis 10, wie hoch ist meine Selbstliebe?

Im Internet findest Du bestimmt einige Tests, die Dir diese Frage beantworten. Wenn ich ganz ehrlich mit Dir bin, ich habe auch früher einmal solche Tests gesucht / gefunden / gemacht. An sich war ich allerdings eher auf der Suche nach der Antwort auf die Frage "wie fühlt sich Selbstliebe an" bzw. "was ist Selbstliebe".

Und da sind wir schon am Kern. Meine Klienten frage ich am Ende des Vorgespräches, kurz bevor wir zur Hypnose übergehen, folgendes: "Auf einer Skala von 1 bis 10 (1 ist minimal und 10 ist maximal): wie hoch ist Deine Selbstliebe?" Es kommt zumeist eine sehr spontane Antwort direkt aus dem Unterbewusstsein. Und das ist genau der Wert, der zählt. Nicht das Beantworten von Fragen.

Deine Aufgabe

Schließe jetzt (also nachdem Du diesen Absatz gelesen hast) Dein Augen. Atme tief ein und aus. Komme ganz bei Dir selbst an. Nun spüre in Dich hinein und beantworte die Frage auf einer Skala von 1 bis 10 "wie hoch ist Deine Selbstliebe". Damit hast Du genau die Antwort ohne zu wissen, was es direkt ist.

Selbstliebe

Nun wollen wir uns der Selbstliebe direkt widmen. Was ist das überhaupt. Während meines Weges in mein jetziges Sein habe ich mir diese Frage so oft gestellt. Doch ich fand nirgends eine Antwort.

Es war nach einer Therapiesitzung, in der ich selbst Klient war, als sich mir das Thema Selbstliebe erschloss. Und das, was ich jetzt schreibe, ist meine tiefe persönliche Meinung. Schau einfach selbst, ob Du damit auch in Resonanz gehst. Es gibt halt keine pauschale Definition dieses Begriffes. Wir sind ja hier nicht in der Mathematik.

Als ich aus jener Therapiesitzung heraus kam, fühlte ich mich mal wieder komplett anders. Ich stand auf und ging in den Flur. Auf den Fliesen lief mir eine Spinne entgegen. Und ja, ich habe eine Spinnenphobie. Dazu stehe ich. Nun ja, die Spinne lief vor meine Füße und es machte mir nichts aus. Ich spürte eine tiefe liebevolle Verbindung zu der Spinne. Mir wurde ganz warm im Körper. Wie ist das möglich? Ich verstand mich nicht mehr. So etwas ist mir bis dahin wirklich noch nie passiert.

Ich bat die Spinne nach draußen zu gehen. Das tat sie natürlich nicht. Also bewog ich sie wenigstens in die Garderobe zu gehen. Das tat sie dann wohl. Und dann war es mir egal, dass die Spinne da war. Ich empfand Mitgefühl. Ich fühlte mich eins. Mit mir. Mit allem um mich herum.

Tiefe Verbundenheit

Seit diesem Ereignis bzw. dieser Therapiesitzung fühle ich eine sehr tiefe Verbundenheit mit mir und meiner Umgebung. Ich fühle mich eins mit der Natur, mit allen Tieren. Begegne ich einem Tier, spüre ich Liebe und Wärme. Ich nehme jedes Tier in Tiefe an. Egal was es für ein Tier ist. So etwas habe ich zuvor noch nie gespürt.

Ich wunderte mich allerdings, dass ich diese Tiefe für Tiere empfinde, doch für Menschen eher nicht. Bei manchen Menschen, auch fremden, spürte ich ebenfalls eine solch tiefe Verbindung. Für viele andere eher nicht.

Ich wünschte mir vom Universum, dass sich dies ändert. Ich wünschte mir mehr Öffnung meines Herzens. Und so kam es dann auch einige Zeit später.

Ich spüre jetzt zu nahezu jedem Menschen, dem ich im Alltag begegne, eine tiefe Verbundenheit. Es ist schwer zu beschreiben, was es genau ist. Ist es Liebe? Ich spüre oft Wärme und eben auch Liebe. Doch es ist eine andere Art von Liebe wie in einer zwischenmenschlichen Partnerschaft. Ich denke mal, Du verstehst, was ich meine.

Was Selbstliebe ist

Ich denke, diese tiefe Verbundenheit zur Außenwelt kann ich nur dadurch empfinden, dass ich mit mir selbst sehr tief verbunden und in mir verankert bin. Ich bin so zufrieden mit mir und meinem Sein. Ich habe mir alles vergeben, was ich je erlebt und getan habe. Und dies habe ich mir über alle meine (auch früheren) Leben hinweg vergeben. Da gab es eine Menge unschöner Situationen. Ich habe sie über viele Therapiesitzungen hinweg ins Licht gebracht und mich mehr und mehr gereinigt. Es ist jetzt einfach wundervoll.

Und hier sind wir bei der Selbstliebe. Das ist für mich Selbstliebe.

Tiefe Verbundenheit mit einem Selbst. Tiefes Eins sein mit einem Selbst. Das Selbst fühlt sich stimmig und rein an. Es ist alles richtig wie es ist. Du denkst an Dich selbst und spürst Wärme und Verbundenheit.

Gehe in Dich

  • Nimmst Du Dich so an wie Du bist?
  • Bist Du Dir selbst gegenüber erwartungslos? Bedingungslos?
  • Was denkst Du über Dich?
  • Wie denkst Du über Dich?
  • Wie sorgst Du für Dein Wohlergehen?
  • Fühlst Du Dich mit Dir selbst wohl?
  • Bist Du glücklich mit Dir selbst?
  • Was spürst Du, wenn Du Dich im Spiegel anschaust?

Wie im Inneren, so im Außen

Letztlich spiegelt Deine Umgebung Dir Deine innere Welt. Ja, das mag fürs Erste komisch klingen, doch es ist so. Schaue mal genauer hin und reflektiere Dein Inneres. Wie sprichst Du mit Dir? Und dann schaue auf Situationen in Deinem Alltag. Was passiert genau und vor allem, was macht das mit Dir?

Und diese Reflektion bringt uns nun auch schon zu den Gefühlen und dem Annehmen von Gefühlen. Dazu schreibe ich in meinem Artikel "Hilfe! Ich fühle mich klein und hilflos. Alles fällt auf mich ein." mehr.

Du bist wunderbar und wertvoll. Auch Du bist Licht und Liebe. Es ist alles in Dir. Es war schon immer in Dir. Räume die Sedimente in Deinem Inneren ab und Du wirst vor so viel Glück, was darunter liegt, in Deinem gesamten Sein erstrahlen.

Portrait Daniela Weinberg
Daniela Weinberg Mit meinem leuchtenden Herzen unterstütze ich auch gern Dich dabei, Deinen Weg in Dein eigenes Licht zu gehen.

Für Dualseelen

Schluss mit Gefühls-Chaos!

Spüre Deine Freiheit und erwecke Deine Schöpferkraft.
Du bist eine Dualseele und möchtest ganz bei Dir selbst, in Deinem Licht und in Deiner Liebe ankommen? Du wünschst Dir, dass Du jeden Tag Dein Leben feiern kannst?
Lass Deinen Dualseelenweg leicht und freudig sein.